Dienstag, 28. Dezember 2010

Voilà - ein Schminkraum

Die Feiertage haben ihre gute Seite: Endlich habe ich die Zeit gefunden, aus meiner Grümpelkammer einen Schminkraum zu gestalten. Hier können sich meine Kunden in Zukunft schminken lassen, sich ungestört umziehen oder auch bei einem Kaffee auf die Resultate des Shootings warten.

Dienstag, 21. Dezember 2010

Der Mann im Mond ...

Er lässt mich nicht los, der Mond. Er ist und bleibt geheimnisvoll. Heute früh war eine Mondfinsternis angesagt. Leider war sie im Mittelland kaum zu sehen, denn der Mond zog sich just zu Beginn des Schauspiels hinter die Jurahügel zurück. Trotzdem: Den Mond immer wieder zu beobachten und ist ein jedesmal herrliches Erlebnis.

Dienstag, 14. Dezember 2010

Dunkel war's, der Mond schien helle

Die Meteorologen haben für letzte Nacht einen klaren Himmel und jede Menge Sternschnuppen prognostiziert. Dummerweise war der Mond so hell, dass die Sterne am Nachthimmel regelrecht verblassten. Ausserdem ist die optische Umweltverschmutzung im Mittelland derar schlimm, dass wirklich schöne Nachtaufnahmen kaum möglich sind. Trotzem war es einen Versuch wert.

Donnerstag, 9. Dezember 2010

Timelaps in Arbeit

Manchmal weiss man nicht, wohin die Reise geht. Das Bild hier ist spontan entstanden, ein Glücksfall. Ich habe die Abendstimmung genossen, wollte eigentlich Videofootage vom Staffelegg-Zubringer filmen. Konnte dieser Situation nicht wiederstehen. Timelaps ist in Arbeit .. Fortsetzung folgt.

Freitag, 26. November 2010

Timelapse: Über die Staffelegg

Timelapse - Zeitrafferaufnahmen - beschäftigen mich im Moment stark. Hier die Sequenz einer Fahrt über die Staffelegg. Der Aargau als Auto- und Durchfahrtskanton ...

Dienstag, 23. November 2010

Kaltes Wetter, heisser Sound

Die aargauisch-weissrussische Kooperation zwischen dem Albin Brun Orchester und dem Vokaltrio Akana trägt weitere Früchte: In diesen Tagen stehen die Musiker im Tonstudio, wo die Aufnahmen für eine gemeinsame CD entstehen. Gute Gelegenheit für mich, reinzuhören und die Fähigkeiten meiner D700 bei ISO-Einstellungen zwischen 1250 und 3200 zu testen.

Sonntag, 14. November 2010

Hello, I'm not Johnny Cash

Roli, alias, Orlando, alias Johnny & the Cashflows. Roli und ich hatten in Basel mal eine Band. Damals war das alles einfach eine Freizeitbeschäftigung, die riesig Spass machte. Roli ist heute Berufsmusiker, aus mir ist ein Fotograf geworden. Unsere Wege haben sich vor über 20 Jahren getrennt und doch wieder gekreuzt. Am Samstag hatte Roli einen tollen Auftritt an der Country Night in Münchenstein. Für mich Grund genug, hinzufahren. Mit Kamera, versteht sich ...

Freitag, 5. November 2010

Höhenluft: Fotografieren auf 30 Meter über Boden

Ein überraschender Anruf, ein ungewöhnlicher Auftrag: Um zu illustrieren, welche Aussicht ein Turm bieten würde, durfte ich für einmal einen Auftrag für Landschaftsbilder entgegennehmen. Die notwendige Höhe über den Baumwipfeln war nur dank der Feuerwehrleiter zu erreichen.

Dienstag, 2. November 2010

Herbstmesse: Sehen und hören

Am Mittwoch: Interview bei Radio Basilisk, Sendetermin: Donnerstag. Thema: Foto-Workshop am 6. November.

Montag, 1. November 2010

Macbeth und die Krone des Blutes

Erfreuliche Nachrichten kommen oft unerwartet. Vor etwas mehr als einem Jahr habe ich auf der Probebühne Suhr Aufnahmen des Frank Theater gemacht. Vor kurzem erhielt ich eine Nachricht von John und Jacqui - den künstlerischen Leitern der Theatergruppe. Drei meiner Bilder haben den Weg ins Buch "a devil pokes the actor" gefunden. Nach Deutschland, Österreich, den USA, Grossbritannien und Polen, wurden jetzt also auch in Australien Bilder von mir publiziert. Freu ...

Mittwoch, 27. Oktober 2010

z'Basel isch Herbschtmäss

So ein Prachtswetter würde man sich jeden Tag wünschen: Stahlblauer Himmel, die Klänge der Resslyrity, der Duft von allerleo Schleckereien, Chäschüechli, Zwiebelwähe und Jeffrey's Curry. Kein Zweifel, in Basel ist Herbstesse. Übrigens: Am Foto-Workshop am 6. November hat's noch einige freie Plätze.

Montag, 25. Oktober 2010

Schönes Wetter im Theater

Nach einem verschneiten Weekend auf der Melchsee-Frutt, einem Fashion- und einem Porträt Workshop, hat mich mein Job diese Woche wieder einnmal ins Theater geführt. Das Theater Schönes Wetter spielt - oder besser probt - Kaschtanka Eine Geschichte von Anton Cechov für junge Hunde ab 7. Premiere ist am Samstag, 30. Oktober im Theater Tuchlaube in Aarau.

Dienstag, 19. Oktober 2010

Schlechtes Wetter gibt's nicht


Auch bei schlechtem Wetter gelingen stimmungsvolle Landschaftsbilder: Diese Aufnahme stammt vom Wochenende. Vom Samstag vormittag bis am Sonntag abend schneite es auf der Melchsee-Frutt ununterbrochen. Fotografieren war nur mit Regenschutz möglich. Mein nächster Workshop führt uns an die Herbstmesse Basel. Anmeldung

Montag, 18. Oktober 2010

Neuer Workshop: Herbstmesse Basel

Die Herbstmesse Basel bietet Sujets in Hülle und Fülle. Vom malerischen Petersplatz mit seinem Chachelimärt, den Essensbuden und Verkaufsständen über den Seibi und den Münsterplatz bis zum Tummelplatz der Teenies auf dem Kasernenareal - von besinnlich-poetisch bis schrill und kunterbunt: Das ist die Herbstmesse Basel. Am Samstag 06. November stürzen wir uns ins bunte Treiben, lassen uns in eine andere Welt entführen. Wer kommt mit?
  • Fotografische Themen: Belichtungsmessung, Rummelplatz, Langzeitbelichtungen, Einsatz von Blitzlicht
  • Ausrüstung: Spiegelreflexkamera, Blitzgerät (optional), Stativ, Kabel- oder Fernauslöser, Speicherkarten (4-8 GB), Ersatzakkus, Regenschutz (auch für die Kamera)
  • Dauer: 13 - 21 Uhr
  • Kursunterlagen: Merkblatt am Workshop, Unterlagen zum Download ab 8.11.
  • Kosten: CHF 135.-, Nachtessen à la carte (auf eigene Rechnung) in der Öffnet externen Link in neuem FensterFischerstube (hier sollte man unbedingt ein Ueli-Bier degustieren)
  • Inbegriffen: Tageskarte fürs "Drämmli", Fähre über der Rhein, Riesenrad, Mässpäggli, Chäschüechli
  • Sie werden von einem erfahrenen Kursleiter, Fotografen und Heimweh-Basler betreut

Anmeldung online oder telefonisch unter 079 774 45 80

Donnerstag, 14. Oktober 2010

Tickets, please

Strathspey Railway - von Aviemore nach Broomhill - ist ein Traum für Eisenbahnfans. Die blaue Lok mit der Nummer 828 wurde 1899 in Glasgow gebaut. Die Gegenlichtaufnahme ist eine Fusion aus zwei Tiff-Bildern, die aus einem RAW-File heraus unterschiedlich entwickelt wurden, um die Detailzeichnung im ganzen Bild zu erhalten.

Mittwoch, 13. Oktober 2010

Abheben

... wer wird denn gleich in die Luft gehen? Doch am Wochenende geht's trotzdem hoch hinaus: Landschaftsworkshop auf der Melchsee-Frutt. Immerhin 2000 Meter über Meer. Ohne Turbinen.

Montag, 11. Oktober 2010

Strandspaziergänge

Strandspaziergang, Sonnenaufgang, Wellenrauschen, Möven schreien, Küste, Schottland, Single Malt Whisky, Angus Steaks, Fish&Chips, Highlands, Dudelsackklänge, Schlösser ... Schottland eben.

Freitag, 1. Oktober 2010

Ausserirdisch ...

Nachtaufnahmen haben immer etwas faszinierendes an sich. Oft kann man die endgültige Bildwirkung gar nicht genau voraussagen.

Donnerstag, 30. September 2010

Dienstag, 28. September 2010

Ein Abend mit ....


Los Paperboys, kanadisch-schottisch-keltisch-mexikanischer Folkrock. Die Band ist wirklich hörneswert. Fotografieren in kleinen Clubs ist zudem wesentlich angenehmer, als im Hallenstadion in der Herde zu stehen.

Donnerstag, 23. September 2010

Kommt ein Flügel geflogen

Arbeit ist herrlich - ich könnte stundenlang zusehen ... Ein alter Witz, doch auf mich trifft er irgendwie schon zu. Als Fotograf kann ich anderen Leuten bei der Arbeit über die Schulter sehen. Emmy Henz, die Dame, die das Atelier über mir bewohnt hat, liess ihre Instrumente in ein neues Zuhause transportieren. Weil das Treppenhaus zu eng ist, wurde alles mit dem Kran aus dem Fenster in den wartenden Zügelwagen gehievt. Wie gesagt: Interessant zuzusehen. Die Zügelmänner verstehen ja ihr Handwerk.

Dienstag, 21. September 2010

Kölle by night

Was wäre Köln ohne der Rhein, der Vater aller Flüsse? Bis heute hat der Rhein für mich nichts an Faszination verloren. Auch wenn ich überhaupt keine Wasserratte bin, am Rhein fühle ich mich irgendwie zu Hause. Für technisch Interessierte: 1/30 s. f4, ISO 3200 (leider kein Stativ dabei).

Montag, 20. September 2010

Photokina - World of Imaging

Mit dem internationalen Pressetag hat die photokina 2010 in Köln ihre Tore geöffnet. Ab morgen Dienstag wird hier der grosse Besucherandrang erwartet. Die Messe steht in diesem Jahr ganz im Zeichen der Medienintegration (u.a. Videos mit DSLR-Kameras), Spiegellosen Systemen mit Wechselobjektiven und der 3D-Technologie.

Samstag, 18. September 2010

Abendstimmung mit Blitzlicht


Diese Abendstimmung ist eine klassische Gegenlichtaufnahme. Ohne Blitzlich wäre der Himmel stimmungsvoll, aber das Model zu dunkel. Blitz man ohne Korrektur, wird der Himmel zu hell. Die Lösung: Auf den Himmel belichten, die gemessene Verschlusszeit um ein bis zwei Stufen verkürzen und den Vordegrund mit Blitzlicht aufhellen. Hier ist das Blitzgerät nicht auf der Kamera, sondern in der Hand eines Kursteilnehmers.

Mittwoch, 15. September 2010

Bewegte Landschaftsfotografie

Landschaftsfotografie ist viel spannender, als man gemeinhin annimmt. Wer die Bilder von Ansel Adams, David Muench oder Richard Misrach betrachtet, kann dies bestätigen. Moderne Technik und clevere Softwareapplikationen geben uns zudem neue Mittel in die Hand, unsere Ideen kreativ umzusetzen. Das Lenzburg-Video wurde inspiriert von Bill Frakes, der mich an einem Workshop mit seinen Ideen infiziert hat.

video

Donnerstag, 9. September 2010

Workshop Landschaftsfotografie am 16./17.10.

Noch hat es freie Plätze im Landschafts-Workshop mitte Oktober. Ein Wochenende lang eifern wir Ansel Adams, David Munch und anderen Grossen des Genres nach. Die Melchsee-Frutt bietet Sujet un Hülle und Fülle und der Sternenhimmel ist umwerfend. Anmeldung ab sofort unter info@fotorolli.ch oder 079 774 45 80

Freitag, 3. September 2010

Alles Gute kommt von oben

Ich bin bekennender Blitzfotograf, was wären beispielsweise Hochzeitreportagen ohne Blitzlicht? Immer häufiger setze ich dabei auf einen Elinchrom Ranger Quadra, so wie hier, beim Bild von Christian und Andrea. Studioblitze liefern den nötigen Power, um Aufnahme wie diese zu realisieren. Allerdings bin ich nicht immer bereit oder in der Lage, mit einem vollen Kofferraum zu meinem nächsten Job zu fahren. Dann greife ich suf meine Nikon SB-900 Blitze zurück. Diese lassen sich von der Kamera aus entfesselt steuern und auslösen. Creative Lighting System nennt sich das, oder kurz CLS. Und genau die ist das Thema eines Workshops, den ich in Zusammenarbeit mit Fototime am 18. September anbiete. Inspriert von Joe McNally's "Hot Shoe Diaries" möchte ich in einem Tagesworkshop die Möglichkeiten des CLS ausloten. Anmeldung

Donnerstag, 26. August 2010

Workshop Herbstmesse: 6. November

Lassen Sie sich am Samstag, 6. November an die Herbstmesse in Basel entführen. Die Herbstmesse 2010 beginnt am Samstag dem 23. Oktober um 12.00 Uhr, wenn zu St.Martin der Glöckner die Messe einläutet. Dann zeigt er dem versammelten Volk auf dem Martinskirchplatz aus dem Turmfenster heraus den ersten Handschuh, den er als Lohn erhält. Den zweiten Handschuh bekommt er, wenn er am 07. November die Messe wieder ausläutet. Die Herbstmesse bietet Sujets in Hülle und Fülle. Vom malerischen Petersplatz mit seinem Chachelimärt, den Essensbuden und Verkaufsständen über den Seibi und den Münsterplatz bis Tummelplatz der Teenies auf dem Kasernenareal - von besinnlich-poetisch bis schrill und kunterbunt: Das ist die Herbstmesse Basel.
Fotografische Themen: Belichtungsmessung, Rummelplatz, Langzeitbelichtungen, Einsatz von Blitzlicht
Kosten: CHF 175.-
Anmeldung ab sofort unter 079 774 45 80 oder info@fotorolli.ch

Landschaftsworkshop Melchsee-Frutt, 2. Auflage

ich habe mich dazu entschlossen, den Workshop Landschaftsfotografie aufgrund mehrerer Anfragen noch einnmal auszuschreiben: Am 16./17. Oktober geht es ein ganzes Wochenende lang rund um dieses Thema. Nach einer kurzen Einführung ins Thema fotografieren wir auf dem Bonistock, wo sich eine herrliche Aussicht bietet. Nach dem Nachtessen im Glogghuis fotografieren wir den Sternenhimmel am Tannsee. In der Früh erwarten wir dann auf dem Distelboden den Sonnenaufgang. Im Preis von CHF 495.- sind inbegriffen: Gondelbahn Stöckalp-Melchsee-Frutt, Nachtessen, Übernachung, Frühstück, Mittagessen am Sonntag, Kaffee&Gebäck, Gondelbahn Distelboden-Bonistock Kursunterlagen.
Fotografische Themen: Belichtung, Bildaufbau, Licht, Nachtaufnahmen/Sternenhimmel, HDR&Panorama,
Anmeldung ab sofort unter 079 774 45 80 oder info@fotorolli.ch
Mindestens 4 TN, maximal 10 TN

Freitag, 20. August 2010

Wie fotografiert man das stille Örtchen?

Mein Beruf hat mir viele interessante Begegnungen beschert, mich um die halbe Welt geführt und zwischendurch auch sehr aussergewöhnliche Aufträge eingebracht. Ich liebe meine Arbeit jeweils dann am meisten, wenn ich vor neuen Aufgaben stehe. So auch diese Woche, als ich im Auftrag eines Unternehmens diese Toilettenhäuschen fotografieren durfte. Gefragt waren Aussen- und Innenansichten. Bei manchen Häuschen haben wir ganz einfach Türen und eine Seitenwand entfernt, bei anderen war das nicht mehr möglich. Deshalb war für deren Ausleuchtung ein kleiner Kunstgriff nötig: Die grosse Softbox sorgte durch das lichtdurchlässige Dach für die Grundausleuchtung, der SB900 über meiner Schulter hellte das Interieur auf.

Montag, 9. August 2010

Gruppenbild mit Dame(n)

Gruppenbild auf 2160 M.ü.M.: Bonistock, Tannsee, Melchsee-Frutt, Blausee. Es war ein herrliches Wochenende.

Samstag, 7. August 2010

Mittwoch, 4. August 2010

Je später der Abend ...

... desto interessanter das Licht. Abendstimmung über Schloss Lenzburg, aufgenommen am Dienstag.

Freitag, 30. Juli 2010

Schlechtes Wetter gibt's nicht

... besonders nicht beim Fotografieren. Bei schönem Wetter kann schliesslich jeder fotografieren.

Donnerstag, 29. Juli 2010

Blaue Stunde am Wasser

Gute Landschaftsbilder erfordern Geduld. Wer diese Geduld aufbringt, wird mehrfach belohnt. Für das Aare-Bild waren ein kurzer Fussmarsch, eine Stunde Wartezeit und eine Minute Verschlusszeit notwendig.

Mittwoch, 28. Juli 2010

Bonistock, wir kommen

Bonistock - das hat nichts mit Boni für Banker zu tun, dafür umso mehr mit unserem Workshop Landschaftsfotografie: Vom Bonistock lässt sich der Sonnenuntergang nämlich besten geniessen - und natürlich fotografieren. Auch die Aussicht gen Osten, zum Tannsee und Engstlenalp hin, ist die Reise wert. Die Seilbahn Distelboden - Bonistock fährt am 7. August exklusiv für uns zum Punkt zwischen Himmel und Erde.

Donnerstag, 22. Juli 2010

Melchsee-Frutt: Workshop rückt näher

In knapp drei Wochen ist es soweit: Unser Workshop zum Thema Landschaftsfotografie geht am 7./8. August auf der Melchsee-Frutt über die Bühne. Im Moment verhandeln wir mit den Bergbahnen über eine Sonderfahrt auf den Bonistock, von wo aus letzte Woche das obige Bild entstanden ist. Die Hotelzimmer sind gebucht, es hat nur noch wenige freie Plätze. Interessenten melden sich per Mail oder Telefon: 079 774 45 80

Donnerstag, 24. Juni 2010

Pacific-Workshop: Timelaps jetzt auf Youtube


Für alle, die sich wundern, was an einem Workshop alles abgeht, habe ich einen Zeitraffer-Film auf Youtube gestellt. Viel Spass.

Mittwoch, 16. Juni 2010

Jetzt anmelden: Fotoweekend Melchsee-Frutt am 7./8. August


Der Weekend-Workshop am beginnt am 7. August mit einem gemeinsamen Mittagessen im Glogghuis auf der Melchsee-Frutt. Nach einer theoretischen Einführung zu Themen wie Kameraeinstellungen, Bildkomposition, Kontrastbestimmung, Filter und Einstellungen für HDR-Fotos wird bis zum Nachtessen intensiv fotografiert. Am Abend stehen dann Sonnenuntergang, Dämmerung, Sternhimmel und Effekte mit Blitzlicht auf dem Programm. Am Sonntag folgen Sonnenaufgang, Frühstücksbuffet und Auswertung / Bildbearbeitung.
Inbegriffen im Preis von CHF 450.- sind die Fahrt mit der Gondelbahn ab Stöckalp, Mittag- und Nachtessen, Übernachtung (Zuschlag EZ: CHF 10.-), Frühstück, Kursunterlagen und Betreuung. Anmeldung: 079 774 45 80 oder mail

Dienstag, 15. Juni 2010

Slow Sync: Take it easy altes Haus


Bewegung - und Stillstand gehören nicht nur zum Leben, sondern auch zur Fotografie. Stillstand ist allerdings nicht mein Thema. Im aktuellen Kurs haben wir jedoch mit dem Thema gespielt. Blitzlicht bringt Schärfe ins Bild, das durch eine Langzeitbelichtung Bewegung symbolisiert.

Sonntag, 6. Juni 2010

HDR oder nicht?

Das Opera House in Eureka: Dieses Bild ist aus einem RAW-File entstanden, das mit drei verschiedenen Belichtungen entwickelt und anschliessend in Photomatix Pro zusammengefügt wurde. HDR-Fotografie - die Technik wird seit Jahrzehnten in Kinofilmen verwendet - erzeugt in der Regel diese bunten, überschärften Bilder, die sehr impressionistisch wirken. HDR-Bilder können aber auch natürlich wirken, so wie diese Nachtaufnahme. Für mich persönlich liegen denn auch die Särken dieser Technik darin, die extrem hohen Kontraste bei Nachtaufnahen in den Griff zu bekommen.

Montag, 31. Mai 2010

Workshop: Dampf und Schweiss


Und wieder einmal hat uns der Verein Pacific Gastrecht gewährt und diese Aufnahmen im Rahmen eines Workshops möglich gemacht. Beleuchtet wurde mit einer Mischung aus Elinchrom Studiolicht und SB-900 Blitzgeräten.

Freitag, 21. Mai 2010

Colours of Africa

Farbe, Musik, Kaffee, Tee, Gewürze, Rythmus, Lebensfreude, Gerüche, Wärme, Markt, Trommeln, Djembe .... Afrika, einfach Afrika. Afro-Pfingsten in Winterthur, es war cool.

Mittwoch, 12. Mai 2010

Neuland betreten

Ich verstehe mich grundsätzlich als Menschen-Fotograf. Statische Sujets sind nicht meine Stärke. Ich fotografiere liebend gerne Landschaften - wenn ich denn die Zeit dazu finde. Stillleben? Kaum. Vor einigen Tagen habe ich Innenräume fotografiert. Hätte nicht gedacht, dass mir das so viel Spass macht. Wahrscheinlich liegt es daran, dass sich in Innenräumen vorzüglich mit Licht spielen lässt. Licht ist mein Lebenselixier. Ohne Licht keine Fotografie; ohne Licht kein Leben.

Sonntag, 9. Mai 2010

Ein Porträt ist, wenn man trotzdem lacht

Ein Porträt ist nicht einfach ein Passföteli (da darf man ja nicht einmal lächeln). Posing und Lichtführung entscheiden über sein oder nicht sein.

Der entscheidende Moment ...

Da hilft kein Serienfeuer - manchmal braucht es einfach etwas Geduld und das Glück, den richtigen Moment zu erwischen. 60mm Makro, 1/250s, f8

Freitag, 7. Mai 2010

Licht ... es werde Licht

Ein wichtiges Thema für uns Fotografen: das Licht. Wirklich gut erklären kann man das nicht, aber es ist die Lichtführung, die einen Fotografen auszeichnet. Das versuche ich in meinen Kursen zu vermitteln - nebst vielen anderen "Weisheiten". Zum Beispiel, dass Fotografie auch Spass macht. Herzlichen Dank an die aufgestellten Teilnehmer/innen, die mir am Freitag zu diesem Gruppenbild verholfen haben.

Samstag, 1. Mai 2010

Men at work

Eine Dampflok in Schuss zu halten ist harte Arbeit. Gelohnt hat sich diese Arbeit, wenn die Maschine unter Dampf steht und einen Zug schleppt. Am 1. Mai besuchte die Pacific 01 202 aus Lyss mit dem Nostalgie-Rhein-Express die Arbon Classics. Die Mannschaft verbrachte die Mittagspause mit Putzen, Ölen, Kohle schaufeln. Fotografisch gesehen ist dieses Bild simpel und gradlinig: 200mm-Objektiv, Blitzlicht (ausnahmsweise auf der Kamera), Belichtungsmodus A, Blende 4. Übrigens: Der Workshop der Fotoschule Hans Kunz hat noch Plätze frei. Infos zum Workshop

Freitag, 30. April 2010

Wo die wilden Blitze wohnen

Fotokurs, Thema: Abendaufnahmen, Blitz und Lichtmalereien. Der Regen hat uns die Sache nicht leicht gemacht. Die blaue Stunde liess auf sich warten. Also zwischendurch mal heftig blitzen. Gar nicht so übel, diese Blitzerei. Das Bild ist nicht gestellt!

Freitag, 23. April 2010

Hot Shoes with Joe

Zur Abwechslung wieder einmal selbst die Schulbank gedrückt, oder besser gesagt: Einem Meister über die Schulter geschaut. Joe McNally, Guru der Location-Fotografie mit kleinen Blitzen - hat seinen Olymp verlassen und in Zürich einen Blick in seine Trickkiste erlaubt. Fazit: Wir alle kochen mit Wasser, aber Joe hat einen Dampfkochopf.

Freitag, 9. April 2010

Arrivederci Orta

Das Bild ist der Beweis, dass wir - Kursleiter Team und die Lernenden - bis spät in die Nacht gearbeitet haben. Die Woche war anstrengend, aber enorm inspirierend.

Donnerstag, 8. April 2010

Die Scafista vom Lago d'Orta

Manche nennen sie Barcolieri, aber korrekterweise werden sie als Scafista bezeichnet; die stolzen Betreiber der kleinen Boote, die Touristen aus aller Welt von Orta auf die Klosterinsel San Giulio transportieren. Ein weiterer Tag im sonnigen Sueden - und nichts als fotografieren. Was fuer ein Leben.